Hamburg und die Musik

Gustav Mahler bezeichnete die Hamburger als „gehörlos“, Johannes Brahms fand sie gar „antimusikalisch“- Georg Philip Telemann aber lobte begeistert, die Musik habe an Alster und Elbe „ihr Vaterland“. Wir zeigen auf der Tour, dass Hamburg bereits ohne Elbphilharmonie eine bedeutende Musikstadt war.

  • Stadtführung mit Fakten zur Historie
  • aktuelle Infos zum Ort und zum Thema
  • Anekdoten, Zitate und Bildmaterial zum Rundgang
Enthalten

Stadtführung mit qualifiziertem Stadtführer

Dauer2 Stunden
TeilnehmerTour findet ab 3 Teilnehmern statt

Veranstaltungsort

Haupteingang St-Petri-Kirche / Ecke Mönckebergstraße
Haupteingang St-Petri-Kirche / Ecke Mönckebergstraße
U-Bahnstation Rathaus

Angeboten von

Stattreisen Hamburg
20095 - Hamburg
(737)

Weitere Informationen

Gustav Mahler bezeichnete die Hamburger als „gehörlos“, Johannes Brahms fand sie gar „antimusikalisch“- Georg Philip Telemann hingegen lobte begeistert, die Musik habe an Alster und Elbe „ihr Vaterland“. Über Jahrhunderte hinweg wurde Hamburg zum Klingen gebracht: Von Kantoren und Ratsmusikern, von Citrinchen und Orgeln - in außergewöhnlichen Musikstätten, von denen viele längst zerstört sind. Wir zeigen auf dem Rundgang, dass Hamburg bereits lange vor dem Bau der Elbphilharmonie eine bedeutende Musikstadt war.

0 Bewertungen
Für Hamburg und die Musik gibt es keine aktuellen Bewertungen.
ab
12,00 €

Ticket buchen

Gutschein Kaufen

Wunschtermin auswählen und Erlebnis buchen.

TripAdvisor Bewertung

111 Bewertungen