Hamburg und die Musik

Gustav Mahler bezeichnete die Hamburger als „gehörlos“, Johannes Brahms fand sie gar „antimusikalisch“- Georg Philip Telemann aber lobte begeistert, die Musik habe an Alster und Elbe „ihr Vaterland“. Wir zeigen auf der Tour, dass Hamburg bereits ohne Elbphilharmonie eine bedeutende Musikstadt war.

  • Stadtführung mit Fakten zur Historie
  • aktuelle Infos zum Ort und zum Thema
  • Anekdoten, Zitate und Bildmaterial zum Rundgang
Enthalten

Stadtführung mit qualifiziertem Stadtführer

Dauer2 Stunden
TeilnehmerTour findet ab 3 Teilnehmern statt

Veranstaltungsort

Haupteingang St-Petri-Kirche / Ecke Mönckebergstraße
Haupteingang St-Petri-Kirche / Ecke Mönckebergstraße
U-Bahnstation Rathaus

Angeboten von

Stattreisen Hamburg
20095 - Hamburg

Weitere Informationen

Gustav Mahler bezeichnete die Hamburger als „gehörlos“, Johannes Brahms fand sie gar „antimusikalisch“- Georg Philip Telemann hingegen lobte begeistert, die Musik habe an Alster und Elbe „ihr Vaterland“. Über Jahrhunderte hinweg wurde Hamburg zum Klingen gebracht: Von Kantoren und Ratsmusikern, von Citrinchen und Orgeln - in außergewöhnlichen Musikstätten, von denen viele längst zerstört sind. Wir zeigen auf dem Rundgang, dass Hamburg bereits lange vor dem Bau der Elbphilharmonie eine bedeutende Musikstadt war.

1 Bewertungen
Gesamtbewertung
Preis/ Leistung
Spaßfaktor
Sehr informative musikalische Stadtführung
Gesamtbewertung
Preis/ Leistung
Spaßfaktor
Uns hat die musikalische Stadtführung sehr gut gefallen. Es war sehr informativ und wir haben viel Neues dazu lernen können, obwohl wir beide aus der Klassikbranche kommen. Die Stadtführerin hatte viele spannende Hintergrundinfos. Alles in allem sehr empfehlenswert.
von Educationabteilung der Symphoniker Hamburg am 05.10.2020
5/1
ab
12,00 €
Wunschtermin auswählen und Erlebnis buchen.

TripAdvisor Bewertung

129 Bewertungen